Indikationen 

Die Physiotherapie für Pferde hält ein breites Spektrum an Möglichkeiten für alle Sport- und Freizeitpferde bereit. Bei Pferden mit Verletzungen oder Erkrankungen des Bewegungsapparates kann eine physiotherapeutische Behandlung viele Beschwerden vollständig heilen oder zumindest den Heilungsprozess unterstützen und beschleunigen. Auch für alte Pferde ist eine physiotherapeutische Behandlung eine Wohltat und verhilft wieder zu mehr Beweglichkeit.

 

Erste Anzeichen können sich schon beim Putzen bemerkbar machen. Ist Ihr Pferd plötzlich unruhig? Gibt es Stellen, die ihm beim Putzen unangenehm sind? Verspannt es sich beim Satteln, tritt es evtl. nach dem Gurt? Will es plötzlich die Hufe nicht mehr geben oder zieht das Bein schnell zurück? Jedes dieser kleinen Hinweise kann auf ein muskuläres Problem hindeuten. 

 

Ziel meiner Arbeit ist es, Ihrem Pferd wieder zu ausreichender Beweglichkeit in seinen Muskeln und Gelenken zu verhelfen, Schmerzzustände aufzulösen, Leistungsfähigkeit zu steigern und Freude an der Bewegung zu erreichen.

 

 

Ich helfe Ihrem Pferd bei gesundheitlichen Problemen wie:

 

  • Rücken- und Nackenschmerzen
  • unnatürliche Kopf- und Schweifhaltung
  • Reha nach Sehnen- und Bänderverletzungen
  • Muskelverspannungen
  • Muskelschwund
  • Arthrose
  • Spat
  • Hufrollenentzündung
  • Lahmheiten (tierärztlich abgeklärt)
  • Störungen des Bewegungsablaufes
  • Rehabilitation nach Operationen und Verletzungen
  • Wesensveränderung mit Leistungsabfall

     

Ich helfe Ihrem Pferd bei Rittigkeitsproblemen wie:

 

  • andauernde Steifheit
  • Konditionsmangel
  • ungenügendes Untertreten der Hinterhand
  • einseitige Steifheit
  • einseitige Gangproblematik
  • Probleme beim Stellen und Biegen
  • verwerfen im Genick
  • Taktstörungen
  • steife Bewegungsmuster
  • Leistungsverschlechterung
  • Rückenprobleme
  • Widersetzlichkeiten beim Satteln

 

Physiotherapie ist ein Teil in der gesamtheitlichen Betreuung, Pflege und Behandlung ihres Pferdes. Daher ist es wichtig, dass bei Bedarf Besitzer, Tierarzt, Schmied, Sattler, Trainer und Physiotherapeut zusammenarbeiten. Nur so kann für die bestmögliche Gesundheit ihres Pferdes gesorgt werden und es ist gewährleistet, dass Ihr Pferd seine Leistung optimal erbringen kann.